Pre správne fungovanie portálu musíte mať v prehliadači zapnutý Javaskript.

Zum Inhalt wechseln

Aufenthalt der Bürger des Eur. Wirtschaftsraumes

AUFENTHALT IN DER SLOWAKISCHEN REPUBLIK

I. Bürger des Europäischen Wirtschaftsraumes

(Den Europäischen Wirtschaftsraum bilden die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, Island, Norwegen und Liechtenstein.)

1. Kurzfristiger Aufenthalt

Ein Bürger des Europäischen Wirtschaftsraumes kann sich in der Slowakischen Republik als Tourist, Praktikant oder Student zum kurzfristigen Studienaufenthalt höchstens bis zu 90 Tagen innerhalb eines Halbjahres aufhalten. Für die Einreise in die Slowakische Republik benötigt er einen Reisepaß oder Personalausweis, der während der ganzen Aufenthaltsdauer gültig sein muß. Binnen von drei Arbeitstagen nach der Einreise ist er verpflichtet sich bei der örtlich zuständigen Polizeistelle zu melden (gilt für Praktikanten und Studenten) und den Beginn, den Ort und die voraussichtliche Dauer des Aufenthalts anzugeben (es sei denn, diese Meldepflicht obliegt dem Vermieter oder Unterkunftsgebenden). Sollte die Aufenthaltsdauer von 90 Tagen innerhalb eines Halbjahres überschritten werden, so ist er verpflichtet, sich persönlich bei der zuständigen Polizeistelle zum weiteren Aufenthalt anzumelden.

2. Langfristiger (ständiger) Aufenthalt

Ein Antragsteller aus dem Europäischen Wirtschaftsraum stellt den Antrag auf die Aufenthaltserlaubnis direkt auf dem Gebiet der Slowakischen Republik bei der zuständigen Polizeistelle, je nach dem voraussichtlichen Wohnort. Dem Antrag fügt er bei:
  • gültiges Reisedokument,
  • Bestätigung über die Unterkunftsgewährleistung, 3 Fotografien.
  • Für den minderjährigen Ausländer (bis 18 Jahre) wird der Antrag von dem Erziehungsberechtigten gestellt.

Die kompetente Polizeistelle registriert den Antragsteller und stellt die Bestätigung über die Anmeldung zum ständigen Aufenthalt aus. Binnen 30 Tage seit der Anmeldung wird das Dokument über den ständigen Aufenthalt in Form einer Identifikationskarte mit Foto ausgestellt, die dem Antragsteller übergeben wird.

Das Dokument über den ständigen Aufenthalt wird für die Dauer von fünf Jahren ausgestellt. Nach dem Ablauf dieser Frist stellt die Polizeistelle nach Aufforderung ein neues Dokument über den ständigen Aufenthalt mit Gültigkeitsdauer von zehn Jahren aus.

Beabsichtigt der Antragsteller dauerhaft aus der Slowakische Republik auszureisen, so ist er verpflichtet die Beendigung des ständigen Aufenthalts der zuständigen Polizeistelle schriftlich mitzuteilen.


II. Ausländer, die keine Bürger des Europäischen Wirtschaftsraumes sind, jedoch deren Familienangehörige

(Familienangehörige sind: Ehegatten, direkte Nachkommen bis 21 Jahre, oder wenn sie von diesem abhängig sind, Eltern beiderseits, wenn sie von diesem abhängig sind.)

1. Kurzfristiger Aufenthalt

Bürger eines Drittlandes, das nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum gehört, der aber Familienangehöriger eines Bürgers des Europäischen Wirtschaftsraumes ist, kann sich auf dem Gebiet der Slowakischen Republik als Tourist, Praktikant oder Student zu einem kurzfristigen Studienaufenthalt höchstens bis zu 90 Tagen innerhalb eines Halbjahres nur mit einem gültigen slowakischen Visum aufhalten.

Das slowakische Visum kann in der Botschaft der Slowakischen Republik oder im Generalkonsulat der Slowakischen Republik im Ausland beantragt werden. Die Visumerteilung für diese Personen ist unentgeltlich.

Dem Visumantrag muß folgendes beigelegt werden:
  • gültiger Reisepass,
  • 1 Fotografie,
  • Urkunde über die Verwandtschaftsbeziehung zu dem Bürger des Europäischen Wirtschaftsraumes (Heiratsurkunde, Geburtsurkunde),
  • Identifikationsdokument des Bürgers des Europäischen Wirtschaftsraumes.

2. Langfristiger (ständiger) Aufenthalt

Bürger eines Drittlandes, der Familienangehöriger eines Bürgers des Europäischen Wirtschaftsraumes ist, der bereits eine Aufenthaltserlaubnis für die Slowakische Republik hat, stellt den Antrag auf die Aufenthaltserlaubnis in der Slowakischen Republik persönlich in der Botschaft der Slowakischen Republik/im Generalkonsulat der Slowakischen Republik im Ausland, oder persönlich in der zuständigen Polizeistelle in der Slowakischen Republik.

Dem Antrag fügt er bei:
  • gültiges Reisepass,
  • 3 Fotografien (3 x 3,5 cm),
  • Urkunde über die Verwandtschaftsbeziehung zu dem Bürger des Europäischen Wirtschaftsraumes (Heiratsurkunde, Geburtsurkunde),
  • ein Dokument, oder eine eidesstattliche Erklärung, daß er ein abhängiger Verwandter ist; dies gilt nicht für Ehegatten oder Kinder jünger als 21 Jahre),
  • Bestätigung über Unterkunftsgewährleistung,
  • Nachweis über die Krankenversicherung auf dem Gebiet der Slowakischen Republik,
  • eidesstattliche Erklärung darüber, daß er das Sozialversicherungssystem der Slowakischen Republik nicht belasten wird,
  • auf Aufforderung einen Nachweis, nicht älter als 30 Tage darüber, daß er an keiner ansteckenden Krankheit leidet und polizeiliches Führungszeugnis, nicht älter als 90 Tage.

Die zuständige Polizeistelle entscheidet über den Antrag auf Aufenthaltserlaubnis binnen 30 Tage seit der Zustellung des Antrags bei der Polizeibehörde und beim positiven Entscheid stellt sie die Aufenthaltserlaubnis aus.