Pre správne fungovanie portálu musíte mať v prehliadači zapnutý Javaskript.

Zum Inhalt wechseln

Beantragung von standesamtlichen Dokumenten

In der Bundesrepublik Deutschland können slowakische Staatsbürger bei folgenden diplomatischen Vertretungen und Generalkonsulaten der Slowakischen Republik die Ausstellung einer slowakischen Heiratsurkunde oder Geburtsurkunde beantragen:
  • Botschaft der Slowakischen Republik in Berlin, zuständig für die Bundesländer: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Hostein und Bremen;
  • Generalkonsulat der Slowakischen Republik in München, zuständig für die Bundesländer: Bayern und Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Ausstellung einer slowakischen Heiratsurkunde


Zur Ausstellung der Heiratsurkunde der Slowakischen Republik sind folgende Unterlagen vorzulegen:
  • ausgefülltes Formular Eheschließungseintrag,
  • ausgefülltes Formular Antrag auf Einschreibung des Femininnamens endungslos (ohne die Endung "-ová"),
  • deutsche Heiratsurkunde, die:

    a) muss von höherer deutschen Verwaltungsbehörde beglaubigt werden (Apostille)

    b) übersetzt in slowakische Sprache (die Übersetzung kann auch von der Botschaft gemacht werden),

  • slowakische Geburtsurkunde - Original
  • Photokopie Ihres gegenwärtigen Reisepasses,
  • im Fall der Scheidung - ein rechtskräftiges Scheidungsgerichtsurteil mit Apostille, übersetzt in die slowakische Sprache
  • im Sterbefall der Ehegattin/des Ehegatten - Todesurkunde.

Ausstellung einer slowakischen Geburtsurkunde


Zur Ausstellung slowakischer Geburtsurkunde für ein in der BRD geborenes Kind ist es erforderlich, folgende Dokumente vorzulegen:
  • deutsche Geburtsurkunde legalisiert von höherer deutschen Verwaltungsbehörde (Apostille),
  • slowakische Heiratsurkunde der Eltern,
  • Photokopien der Reisepässe beider Eltern,
  • ausgefülltes Formular Geburtseintrag,
  • ausgefülltes Formular Vaterschaftsfestsstellungseintrag (bei nicht verheirateten Eltern).
Die notwendige Formulare sind bei jeder ausländischen Vertretung der Slowakischen Republik erhältlich (oder unter dem Titel: INE FORMULARE – in der slowakischen Sprache).
Seit 17. 2. 2002 ist das Haager Übereinkommen über Apostille vom 1961 für die Slowakische Republik in Kraft getreten. Seit diesem Tag ist für die Anerkennung der öffentlichen Urkunden, die in der BRD ausgestellt sind, eine Superlegalisation der Urkunde von der Vertretung der SR nicht mehr notwendig. Stattdessen müssen die Urkunden mit einer Apostille versehen werden, die vom zuständigen Amt der BRD erteilt wird.