Pre správne fungovanie portálu musíte mať v prehliadači zapnutý Javaskript.

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten

Back

Prezident SR Andrej Kiska v Berlíne

Staatspräsident der Slowakischen Republik Andrej Kiska in Berlin

14.12.2016

Der Staatspräsident der Slowakischen Republik, Andrej Kiska, besuchte am 12. Dezember 2016 Berlin und absolvierte in Begleitung des slowakischen Botschafters, Dr. Peter Lizák, ein umfangreiches Programm. Vormittags legte er einen Kranz den Opfern des deutschen Widerstandes nieder und besuchte eine Ausstellung über den Slowakischen Nationalaufstand in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Bei einem Arbeitsmittagessen traf er sich mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck. Bei Gesprächen in freundschaftlicher Atmosphäre bestätigten beide Präsidenten das hohe Niveau der bilateralen Beziehungen, sowie das Interesse an ihrer weiteren Vertiefung und an der Zusammenarbeit in der EU und NATO. Das Leitmotiv des Mittagessens war die Zukunft der EU, aber auch der Populismus und der Anstieg der antieuropäischen Haltungen quer durchs Europa. Beide Präsidenten waren sich einig, dass es im Kampf gegen den wachsenden Populismus unumgänglich ist, konkret auf die existierenden Probleme zu reagieren. Slowakischer Präsident Kiska hat dann in der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Vortrag zum Thema „Wie können wir das Vertrauen der Bürger in das gemeinsame europäische Projekt wiedergewinnen“ gehalten, der bei dem Publikum sehr gut angekommen ist. Das ganztätige Programm gipfelte abends mit einem Galakonzert im Beisein beider Präsidenten im Berliner Dom, bei dem slowakische Opernsänger der Spitzenklasse aufgetreten sind - Edita Gruberová, Pavol Bršlík, Zuzana Šveda, Richard Šveda in der Begleitung des hervorragenden Ausnahmepianisten Peter Valentovič.

Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR.
Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR.
Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR. Credit: KP SR.