Pre správne fungovanie portálu musíte mať v prehliadači zapnutý Javaskript.

Zum Inhalt wechseln
subor.jpg

Slowakisches Institut in Berlin

Hildebrandstr. 25, Berlin, Deutschland
Location Map
Tel.: +49 3088926293
Fax: +49 3088926222
Email: institut@botschaft-slowakei.de

Advices

Study in Slovakia

NACHRICHTEN

  • 14.02.2018
    Die Botschaft der Slowakischen Republik und das Slowakische Institut in Berlin haben in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa das neuerschienene Buch des DKF Literarischer Reiseführer Pressburg / Bratislava von Renata SakoHoess am 13.2.2018 in der Botschaft präsentiert.
  • 02.02.2018
    Vom 31. Januar bis zum 2. Februar 2018 veranstalteten das Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität, Warschau, und das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa Oldenburg BKGE in Zusammenarbeit mit dem Centre for Area Studies der Universität Leipzig, der Jagiellonischen Universität Krakau (Fachbereich für Historische Anthropologie), der Pavol Jozef Šafárik Universität Košice (Institut für Geschichte), der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (Institute für Humanwissenschaften, Zentrum für Geschichte) und der Universität Cluj-Napoca, der Botschaft der SR und dem Slowakischen Institut in Berlin eine Tagung unter dem Titel: "Mittel- und Osteuropa nach dem Ersten Weltkrieg" - "Central and Eastern Europe after the First World War".
  • 26.01.2018
    Anlässlich des 25. Jahrestages der Entstehung der Slowakischen Republik und des 25. Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Slowakischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland fand am 25.1.2018 im Berliner Dom das Galakonzert mit den Sängerknaben aus Bratislava, das die Botschaft der SR und das Slowakische Institut in Berlin mit Unterstützung vom Kulturministerium der der Slowakischen Republik, dem Musikzentrum Bratislava und dem Ministerium für internationale und europäische Angelegenheiten der Slowakischen Republik veranstaltet haben.
  • 22.01.2018
    Im Rahmen der Reihe Alte Musik - live spielten die slowakische Musiker Bassetthorn-Trios der Wiener Klassik (Róbert und Ronald Šebesta, Igor Františák). Lotz war ein bedeutsamer Erzeuger vom Bassetthorn in Bratislava/Preßburg. Nach dem professionellen Vortrag von Direktorin Prof. Conny Reste erklangen neben Triosonaten von W. A. Mozart Werke von in der heutigen Slowakei lebenden Autoren Juraj Družecký (Georg Druschetzky) und des zeitgenössischen slowakischen Komponisten Marek Piaček. Mehr als 250 Gäste konnten das einzigartige Ensemble hören und die schöne Musik genießen.
  • 18.01.2018
    Die Ausstellung „Armin Stern – Zionist, Grenzgänger, Kosmopolit“ wurde am 18.1.2018 im Kunsthaus Dahlem feierlich unter Anwesenheit von S.E. Peter Lizák eröffnet. Kuratorin Dr. Sabine Meister erklärte, wer der Maler war: der Landschaftsmaler und Porträtist gehört heute zu den vergessenen Künstlern der sogenannten verschollenen Generation.
Mehr