Pre správne fungovanie portálu musíte mať v prehliadači zapnutý Javaskript.

Zum Inhalt wechseln
subor.jpg

Slowakisches Institut in Berlin

Hildebrandstr. 25, Berlin, Dutschland
Location Map
Tel.: +49 3088926293
Fax: +49 3088926222
Email: institut@botschaft-slowakei.de

Advices

Study in Slovakia

NACHRICHTEN

  • 20.10.2017
    Eröffnung der Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa zum Jahresthema 2017 „Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa“ fand am 19.10.2017 in der Nikolaikirche in Leipzig statt.
  • 19.10.2017
    Im Rahmen des Kulturtages der europäischen Kulturinstitute in Berlin „EUNIC Bunt gemischt“ haben wir die Berliner Kinder von 6 bis 11 Jahren zu Kinderfilmvorführungen aus Portugal, Italien, Malta und der Slowakei eingeladen.
  • 05.10.2017
    Auf Initiative der Gesellschaft Dizajn n.o. hat die Botschaft der Slowakischen Republik und das Slowakische Institut in Berlin in Zusammenarbeit mit der Fachschule für angewandte Kunst in Ružomberok und Dizajn NPO die Ausstellung „TEXTIL_KLEIDUNG_KOSTÜM“ mit einer kleinen Modenschau vorbereitet. Die Veranstaltung fand am 4.10.2017 in den Räumlichkeiten der Botschaft statt.
  • 26.09.2017
    Geleitet von PaedDr. Jana Orieščíková, Lektorin des Instituts für Slawistik der Humboldt Universität zu Berlin, fand am 26.9.2017 im Rahmen des Europäischen Tags der Sprachen und des EUNIC Projekts ein Minisprachkurs Slowakisch in der Stadtteilbibliothek Marienfelde.
  • 21.09.2017
    Am 19.09.2017 eröffnete die Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa (DKF) zum Jahresthema 2017 „Reformation im östlichen Europa“ in der Botschaft der Slowakischen Republik, die bis zum 29.09.2017 andauert. Nach der Rede des slowakischen Botschafters, S.E. Dr. Peter Lizák, erläuterte der Direktor des DKF, Dr. Harald Roth, die Sachverhalte der Ausstellung „Reformation im östlichen Europa – Slowakei/Oberungarn“ beginnend mit der prinzipiellen Einführung in die Thematik und dann konkretisierend bezogen auf die Slowakei. Durch den Abend begleitete die Direktorin des Slowakischen Instituts, Dr. Viera Polakovičová.
Mehr